DRUCKEN

Pensionsversicherungsanstalt - Selbstverwaltung neu gewählt


Am Freitag, den 31. März 2006 fand die konstituierende Sitzung des Vorstandes der  Pensionsversicherungsanstalt statt.

Bei der ersten Sitzung der neuen fünfjährigen Funktionsperiode wurde der bisherige  Obmann Karl Haas einstimmig in seinem Amt bestätigt.

In seinen Dankesworten zur erfolgten Wiederbestellung führte Haas aus, dass er die Wiederwahl als Bestätigung seines Wirkens seit dem Jahre 2002 im Rahmen der Zusammenführung der Pensionsversicherungsanstalt der Arbeiter und jener der Angestellten sehe.

In der abgelaufenen Funktionsperiode sei es gelungen, die Pensionsversicherungsanstalt in der Öffentlichkeit als Dienstleistungsunternehmen für die Versicherten und Pensionisten zu positionieren. Dieser Weg müsse auch zukünftig erfolgreich fortgeführt werden.

Haas äußerte sich überzeugt, dass er gemeinsam mit den Selbstverwaltungsmitgliedern und den Mitarbeitern, die Pensionsversicherungsanstalt in eine gute Zukunft führen werde.

Haas war seit dem Jänner 2002 Vorsitzender des Überleitungsausschusses zur Zusammenlegung der beiden Anstalten und ab Jänner 2003 Obmann der neuen Pensionsversicherungsanstalt.

Zur ersten Obmann-Stellvertreterin wurde KommR Renate Römer bestellt.

Römer ist seit April 2004 Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich und langjährige Delegierte zum Wirtschaftsparlament WKW und WKO. KommR Römer war bisher Vorstandsmitglied des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger. Sie ist erfolgreiche Unternehmerin und führt gemeinsam mit ihrer Schwester ein Transportunternehmen für Spezial- und Tanktransporte.

Zum zweiten Obmann-Stellvertreter wurde Rudolf Habeler bestellt, der diese Funktion bereits bisher ausübte.

Zuletzt aktualisiert am 15. November 2016