DRUCKEN

Gebarungsvolumen von 24,7 Mrd.


Steigende Beitragseinnahmen und höhere Rehab-Kosten

Die Pensionsversicherungsanstalt (PVA) hat am Dienstag ihren Rechnungsabschluss für das Vorjahr vorgelegt. Das Gebarungsvolumen betrug 24,7 Mrd. Euro inklusive der Aufwendungen nach Bundespflegegeldgesetz und Nachtschwerarbeitsgesetz.

20,95 Mrd. Euro wurden für Pensionsleistungen aufgewandt, der größte Teil davon für die Alterspensionen. Gestiegen sind die Beitragseinnahmen, und zwar um eine Milliarde auf 20,5 Mrd. Euro, was einem Zuwachs von 5,4 Prozent entspricht. Der Bundesbeitrag sank von 2,38 Mrd. Euro im Jahr 2006 auf 2,30 Mrd. Euro im Jahr 2007.

Bei den Gesamtausgaben für Rehabilitation und Gesundheitsvorsorge war von 2006 auf 2007 ein Anstieg um 9 Prozent auf insgesamt 492 Mio. Euro zu verzeichnen. Dieser Anstieg gründete sich auf eine stetig steigende Anzahl an durchzuführenden Heilverfahren. Aufgrund der Auslastung der eigenen Einrichtungen wurden vermehrt Vertragseinrichtungen in Anspruch genommen.

Zuletzt aktualisiert am 11. März 2015