DRUCKEN

Hunderte blaue Ballons am Himmel über Alland

©PVA

Eindrucksvolle Aktion des Rehazentrums Alland anlässlich des Weltdiabetestags.

Am 14. November war der Weltdiabetestag. Der Tag, der die Aufmerksamkeit für die Krankheit Diabetes mellitus stärken soll, stand heuer unter dem Motto Familie. Symbol für den internationalen Tag ist ein blauer Kreis.

Im Rehazentrum Alland, das unter anderem auf die Rehabilitation bei Diabetes mellitus spezialisiert ist, kam es an diesem Tag zu einem besonderen und weit sichtbaren Zeichen. Jede Patientin und jeder Patient erhielt am Morgen des 14. November, nachdem alle über die Bedeutung des Tages aufgeklärt worden waren, ein blaues Kautschukarmband mit dem Titel Weltdiabetestag SKA-RZ Alland und ein Kärtchen zum Niederschreiben eines Wunsches in Bezug auf die eigene Diabeteserkrankung. Auch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhielten Bänder und Kärtchen zum Niederschreiben eines Wunsches in Bezug auf Diabetes. Um 13 Uhr kamen alle  in der Vorhalle der SKA zusammen, wo bereits vorbereitete heliumbefüllte, hellblaue Luftballons an der Decke schwebten. Alle waren mit einem Schnürchen versehen, an welches nun die Kärtchen befestigt wurden. Von der Sonneterrasse aus ließen nun alle ihre Ballons los. Bei herrlichem Wetter stiegen somit hunderte hellblaue Ballons in den Himmel.

„Diabetes hat nicht nur für die Betroffenen selbst, sondern auch für ihre Familien eine große Auswirkung. Es geht dabei einerseits darum, Diabetes zu entdecken, aber auch darum, den Umgang mit der Krankheit zu erlernen. Die steigenden Luftballons sollen die Aufmerksamkeit stärken“, sagte die ärztliche Leiterin des Rehazentrums Alland, Prim.a Dr.in Claudia Francesconi.

Zuletzt aktualisiert am 29. November 2018