DRUCKEN

Rehazentrum Bad Schallerbach als erste Eigene Einrichtung der PVA qualitätszertifiziert

©PVA

Tadelloser Zustand des Hauses und spürbar gute Atmosphäre besonders hervorgehoben

Das Rehazentrum Bad Schallerbach erhielt als erste der 17 Eigenen Einrichtungen der Pensionsversicherungsanstalt (PVA) am 7. Mai 2019 offiziell die Zertifizierung nach dem Qualitätsmanagementverfahren Easy Living®. Die Auszeichnung ist ein Beleg für die hohe Qualität des Rehazentrums. Das eigens entwickelte Verfahren gibt Qualitätsstandards für das Management sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor und untersucht die Leistungen, die für die Patientinnen und Patienten erbracht werden. Schon bisher gab es regelmäßige interne Kontrollen zur Qualität der Einrichtungen, sowie die direkte Rückmeldung der Patientinnen und Patienten. Erstmals kommt es nun zu einer, von einem externen Unternehmen durchgeführten, Qualitätsüberprüfung.

„Die Erbringung qualitativ hochwertiger medizinischer Rehabilitation ist nicht nur eine gesetzliche Vorgabe, sondern auch eine Verpflichtung der Pensionsversicherungsanstalt, die dieser Vorbild- und Vorreiterrolle stets nachkommt. Mit der Zertifizierung wird nun die hervorragende Qualität auch transparent nachgewiesen. Nach Bad Schallerbach sollen auch die anderen Einrichtungen folgen“, betont der Generaldirektor-Stellvertreter der PVA, Ing. Kurt Aust.

Um die von einem externen Unternehmen durchgeführte Zertifizierung positiv zu absolvieren, werden alle bestehenden Prozesse und Dokumente genauestens unter die Lupe genommen, evaluiert und gegebenenfalls adaptiert. „Die Qualität der Gesundheitseinrichtungen spielt für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Patientinnen und Patienten eine immer größere Rolle. Mit dem Zertifikat ist der Pensionsversicherungsanstalt ein wichtiger Schritt gelungen, denn nun ist die Qualität der Einrichtungen auch messbar“, so der Chefarzt der PVA, Dr. Martin Skoumal.

„Wir freuen uns nicht nur darüber, dass das Haus nun qualitätszertifiziert ist, sondern vor allem auch über die Punkte, die von den externen Bewertern besonders positiv hervorgehoben wurden. Dies sind der tadellose Zustand des Hauses sowie die Freundlichkeit und die spürbar gute Atmosphäre. Bei uns existiert Qualitätsmanagement nicht nur auf dem Papier, sondern wird Tag für Tag gelebt“, sagten Erika Heidlmair und Mag.a Birgit Lehner, die für das Qualitätsmanagement zuständigen Mitarbeiterinnen im Rehazentrum Bad Schallerbach und die Führung des Hauses, Verwaltungsleiter Thomas Edelbauer, MAS, der ärztliche Leiter Prim. Dr. Reinhard Ziebermayr, MBA, und die Leiterin des Pflegedienstes, DGKP Sandra Landsteiner, MSc.


Das Rehazentrum Bad Schallerbach ist auf Krankheiten des Stütz- und Bewegungsapparats sowie neurologische und onkologische Erkrankungen spezialisiert. Mit 222 verfügbaren Betten gehört es zu den größten Rehazentren der Pensionsversicherungsanstalt. Ca. 4.000 Patientinnen und Patienten werden pro Jahr hier betreut.

Zuletzt aktualisiert am 08. Mai 2019